Rund ein Drittel seines Lebens verbringt ein Mensch schlafend. Vor Allem bei Schlafentzug merkt man, wie wichtig Schlaf ist. Maßgeblichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit einer Person haben dabei die geschlafenen Stunden. Doch benötigen eigentlich alle Menschen die gleiche Menge an Schlaf? Was genau ist die ideale Schlafdauer und wodurch kann sie beeinflusst werden?

Haben alle Menschen die gleiche ideale Schlafdauer?

Wir alle wollen erholt und ausgeschlafen in den Tag starten. Gerade im Berufsalltag ist es nicht immer gegeben, dass man ausreichend schläft. Eine pauschale Aussage über die ideale Schlafdauer zu treffen ist schwierig. Eine allgemein gängige Meinung sind täglich sieben bis acht Stunden Schlaf. An diesen groben Richtwert kann man sich zwar orientieren, jedoch gilt dies nicht für jede Person. Erblich bedingt brauchen manche Menschen von Natur aus schon mehr Schlaf als wiederum andere. Säuglinge und junge Menschen brauchen in der Regel deutlich mehr Schlaf als ältere Menschen. Wie viel Schlaf man benötigt hängt also sowohl vom Alter als auch den Bedürfnissen eines jeden ab.

Was genau ist die ideale Schlafdauer?

Die erwähnte Faustregel von täglich sieben bis acht Stunden Schlaf bietet erstmal einen guten Anhaltspunkt für die ideale Schlafdauer von Menschen im mittleren Alter. Erblich bedingt benötigen manche Menschen aber einfach von Natur aus deutlich weniger Schlaf. Sie kommen beispielsweise mit rund fünf Stunden gut zurecht im Alltag. Andererseits gibt es Menschen, welche bis zu zehn Stunden Schlaf pro Nacht benötigen. Säuglinge und sehr junge Menschen benötigen prinzipiell mehr Schlaf als ältere Menschen. Säuglinge sollten täglich auf den Tag verteilt deutlich über zwölf Stunden schlafen. Älteren Menschen im Seniorenalter reicht häufig schon eine Dauer von sechs bis sieben Stunden Schlaf.

Was kann die ideale Schlafdauer beeinflussen?

Jeder kennt es: man liegt zeitig im Bett, um auf die benötigten Stunden Schlaf zu kommen, allerdings gibt es Probleme beim Einschlafen bzw. man wacht nachts immer wieder auf. An eine erholsame Nachtruhe ist nicht zu denken. Die Ursachen für einen unruhigen Schlaf können sehr unterschiedlich sein. Von allgemeinem Stress und Ängsten im Alltag über Schichtarbeit bis hin zu einer unpassenden Matratze können die Ursachen sehr unterschiedlich sein.