Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellt ein zunehmend relevantes Thema dar. Den Arbeitsalltag und das Privatleben optimal vereinen zu können ist der Wunsch vieler Familien. Somit sehen auch immer mehr Unternehmen die Notwendigkeit familienfreundliche Maßnahmen und Angebote zu integrieren, um qualifizierte Mitarbeiter zu erhalten. Aufgrund der Relevanz der Thematik beschäftigt sich ebenso die Politik mit der Balance zwischen Beruf und Familie. Um diese Balance herzustellen setzen Politiker und Unternehmen vor allem darauf, eine betrieblich unterstützte Kinderbetreuung für die Mitarbeiter anzubieten. So wird Arbeitnehmern ein attraktives und familienfreundliches Arbeitsumfeld geboten.

Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung

Formen der betrieblich unterstützten Kinderbetreuung

Inwiefern und in welchem Umfang Unternehmen ihre Arbeitnehmer in Bezug auf die Kinderbetreuung unterstützen, kann von Unternehmen zu Unternehmen variieren. Grundlegend bestehen allerdings vier Möglichkeiten der betrieblich unterstützten Kinderbetreuung.

Zunächst besteht die Möglichkeit, dass ein Unternehmen selbst eine betriebliche Kindertagesstätte errichtet oder in Kooperationen mit bereits vorhandenen Einrichtungen dort Betreuungsplätze für die Kinder der Mitarbeiter garantiert. Darüber hinaus besteht die zweite Möglichkeit einer Beratungs- und Vermittlungsdienstleistung durch das Unternehmen. Hierbei wird die Beratung und Vermittlung vom Unternehmen selbst gezahlt, die laufenden Kosten der Kinderbetreuung werden dann allerdings von den Eltern übernommen. Unternehmen vermitteln sowohl private Betreuungen als auch Betreuungen durch Kindertagesstätten. In Bezug auf private Betreuungsformen ist stressfrei ein Partner von Unternehmen, die eine professionelle, private Kinderbetreuung für die Belegschaft benötigen.

Die dritte Möglichkeit ist eine vom Unternehmen organisierte Ferienbetreuung. Hier handelt es sich um Ferienprogramme oder Tagesfreizeiten während der Schulzeit und der Schließzeit von Kindertagesstätten. Dabei werden die Vermittlungskosten vom Unternehmen getragen. Die letzte Möglichkeit der betrieblich unterstützten Kinderbetreuung ist der Kinderbetreuungszuschuss zur finanziellen Unterstützung individueller Lösungen der Kinderbetreuung. Konkret bedeutet diese Art der Unterstützung, dass Unternehmen einen steuer- und sozialversicherungsfreien Zuschuss für Kinder bis zum Schuleintritt für die Betreuung in Kindertagesstätten oder durch Tagespflegepersonen leisten. Dabei können die Betreuungskosten je nach Unternehmen vollständig oder teilweise übernommen werden.

Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung mit stressfrei

Als Dienstleistungspartner von Unternehmen unterstützt stressfrei die betriebliche Kinderbetreuung für Arbeitnehmer. Wir bieten Ihrer Belegschaft professionelle und verantwortungsbewusste Kinderbetreuer, die sich liebevoll und ganz nach den individuellen Wünschen um die Kleinen Ihrer Mitarbeiter kümmern. Werden auch Sie Partner von stressfrei und steigern damit Ihre Arbeitgeberattraktivität. Mit uns wird Ihren Mitarbeitern eine optimale Kinderbetreuung geboten!

Hier finden Sie weitere Vorteile für Ihr Unternehmen bei einer Zusammenarbeit mit stressfrei!